donum vitae HSK e.V.

Herzlich willkommen bei donum vitae im Hochsauerlandkreis Kontakt 0291 90 86 960

Donum vitae, das heißt "Geschenk des Lebens". Nicht immer können schwangere Frauen dies so empfinden. Wir beraten Sie zu allen Fragen rund um Schwangerschaft und Familienplanung sowie im Schwangerschaftskonflikt.  Unsere Beratung ist kostenlos, auf Wunsch anonym und unabhängig von Konfession und Nationalität.

Vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin in einer unserer Beratungsstellen. Sie können gerne Ihren Partner oder eine andere Person Ihres Vertrauenes zum Beratungsgespräch mitbringen.

 

Unsere Angebote

  • Schwangerschaftsberatung

    • Sie sind schwanger und haben viele Fragen?

      Wir informieren und unterstützen Sie bei Ihren Fragen

      Die allgemeine Schwangerenberatung richtet sich an schwangere Frauen, Paare und/oder Familienangehörige und Alleinerziehende. Psychologische, soziale, wirtschaftliche, rechtliche und medizinische Fragen und Probleme können besprochen werden.

      Vielleicht fragen Sie sich:

      • Wie wird mein Leben mit einem Kind aussehen?
      • Welche Rechte habe ich als Schwangere? 
      • Wie schaffe ich die finanziellen Herausforderungen?
      • Ich habe Angst, dass meine Beziehung nicht hält. 
      • Wie kann ich nach der Schwangerschaft verhüten?
      • Kann ich den Anforderungen als Mutter gerecht werden? 

      Wir unterstützen Sie und beraten und informieren bei allen mit der Schwangerschaft und der Geburt verbundenen Fragen und Problemen. Wir suchen mit Ihnen und ihrem/ihrer Partner*in zusammen nach individuellen Möglichkeiten und informieren Sie über weitergehende bestehende Hilfs- und Unterstützungsangebote.  Wir sind Vergabestelle für die Bundesstiftung "Mutter und Kind". Wir beraten ressourcenorientiert, zur Stärkung der Wahrnehmung von eigenen Stärken und Fähigkeiten. Und begleiten Sie und Ihr Kind auch über die Schwangerschaft hinaus bis zum dritten Lebensjahr.

      Weiterführende Informationen finden Sie auch in unserer Broschüre  "Schwanger - und jetzt ein Kind?".

  • Konfliktberatung

    • Sie sind schwanger und wissen nicht, wie es weiter gehen soll?

      Wir helfen Ihnen. Denn wir beraten Frauen und ihren/ihre Partner*in zu einer ungeplanten/unerwünschten Schwangerschaft.

      Viele Fragen beschäftigen Sie:

      • Ich bin ungewollt schwanger und fühle mich durch die Schwangerschaft überfordert.
      • Ist es der richtige Zeitpunkt?
      • Gibt es weiterführende Hilfestellungen? Auch finanzieller Art?
      • Was brauche Ich, um mich entscheiden zu können?
      • Ich will mehr über einen Schwangerschaftsabbruch erfahren. Was erwartet mich?

      Die Beratung im Schwangerschaftskonflikt ist ergebnisoffen gemäß der gesetzlich vorgeschriebenen Beratung nach §219 StGB. Wir beraten und unterstützen Sie in Ihrem Entscheidungsprozess. Wir unterliegen der Schweigepflicht und beraten Sie auf Wunsch auch anonym. Die Beratung ist kostenlos. Wir stellen Ihnen die Beratungsbescheinigung aus.

      Weiterführende Informationen finden Sie auch in unserer Broschüre  "Schwanger - und jetzt ein Kind?".

  • Beratung nach Geburt

    • Wir sind dabei - frühzeitig

       

       
      Die Schwangerschaft und die ersten Jahre nach Geburt eines Kindes bedeuten eine große Veränderung für Frauen und Männer

      Durch ihre neue Verantwortung wünschen sich viele Eltern Information, Begleitung und Unterstützung. Wir bieten schwangeren Frauen und ihrem/ihrer Partner*in vielfältige Angebote während der Schwangerschaft und in den ersten Lebensjahren des Kindes:

      • Informationen zu allen Fragen bezüglich Schwangerschaft, Geburt sowie zur Versorgung, Pflege und Betreuung eines Säuglings/Kleinkindes.
      • Stärkung der Bindung zwischen Mutter, Vater und Kind.
      • Hilfestellung bei der Absicherung der existentiellen Grundversorgung, wie z.B. sozialrechtliche Unterstützungsangebote.
      • Informationen zu Elternzeit und Elterngeld.
      • Unterstützung der Entwicklungsmöglichkeiten des Kindes.
      • Erweiterung und Stärkung der Elternkompetenz.
      • verschiedene Gruppenangebote für Schwangere, Mütter und/oder Väter.
      • Vermittlung weiterer Hilfsangebote.
  • Beratung bei Pränataldiagnostik

    • Ein auffälliger Befund wird festgestellt- was bedeutet das für Sie?

      Keine Entscheidung ist leicht - weder die für noch die gegen einen Schwangerschaftsabbruch

      Viele Gefühle und Gedanken beschäftigen Sie - Angst, Enttäuschung, Wut, Trauer, Unsicherheit und viele offene Fragen:

      • Was bedeutet es für mich, für uns, wenn ich mich für einen Schwangerschaftsabbruch entscheide?
      • Kann ich ein Kind mit einer schwerwiegenden Behinderung annehmen und lieben? 
      • Was heißt das für meinen/meine Partner*in, unsere Beziehung?
      • Welche Informationen brauche ich noch?
      • Wie viel Zeit habe ich, eine Entscheidung zu fällen?
      • Welche Hilfen gibt es?

      Wir beraten Sie bei der für Sie offenen Entscheidung über die Fortsetzung oder den Abbruch der Schwangerschaft und begleiten Sie auf beiden Wegen.

       

  • Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch

    • Ein eigenes Kind - doch was ist, wenn es nicht klappt?

      Psychosoziale Beratung kann hier helfen, mit den vielfältigen Belastungen und Herausforderungen umzugehen

      Oftmals sind die Paare, die einen Kinderwunsch haben und zu dessen Erfüllung medizinische Hilfe in Anspruch nehmen wollen, auf vielfältige Weise belastet. Das Selbstwertgefühl leidet. Der positive Blick auf sich selbst und die Partnerschaft ist erschwert. Ratschläge und manch unbedachte Bemerkungen beeinflussen die eigene Befindlichkeit.

      Besonders beeinträchtigend wirkt es, wenn der Kinderwunsch zu einem starken, vielleicht sogar zum alles beherrschenden Thema wird. Die Kommunikation des Paares ist auf den Kinderwunsch fixiert, das lustvolle Erleben von Sexualität beeinträchtigt, und andere Interessen werden dem Thema „Kinderwunsch“ untergeordnet. Es können Spannungen in der Beziehung entstehen, besonders, wenn die unterschiedlichen Haltungen des Paares zu einzelnen Fragen nicht offen kommuniziert werden.

      Die psychosoziale Beratung kann hier helfen, mit den vielfältigen Belastungen und Herausforderungen umzugehen. Es handelt sich meist um einen längeren Beratungsprozess.

      • Was bedeutet für Sie und Ihren/Ihre Partner*in die Erfüllung des Kinderwunschs?
      • Was würde seine Nichterfüllung auslösen?
      • Wie könnte in diesem Fall ein „Plan B“ aussehen?
      • Wie können Beziehung, Sexualität und soziale Kontakte gestaltet werden? 
      • Wo liegen Ihre individuellen Grenzen als Paar? Wie viele Behandlungszyklen können und wollen Sie vornehmen lassen?

      Jede psychosoziale Beratung soll Orientierung, Entlastung und Unterstützung bieten und dabei helfen, Entscheidungen auf ein möglichst breites Fundament zu stellen. Dabei spielen die Ressourcen, die die Klienten*innen als Paar, aber auch als einzelne Partner mitbringen, eine entscheidende Rolle.

      Das Recht des Kindes auf Kenntnis seiner Abstammung ist ein zentraler Punkt, wenn biologische und soziale Verwandtschaft sich unterscheiden.

      Entsprechend der Pluralität der Lebensformen richtet sich das Beratungsangebot an heterosexuelle und gleichgeschlechtliche Paare (verheiratet oder nichtehelich) und alleinstehende Frauen und Männer.

       

      Unsere Beraterin Elke Ewers ist zertifiziert durch das Beratungsnetzwerk Kinderwunsch Deutschland e.V. (BKiD) www.bkid.de

  • Beratung nach Verlust des Kindes

    • Beratung und Begleitung nach einer Fehlgeburt, Totgeburt oder dem Versterben des Babys nach der Geburt

      Ihr Kind ist verstorben...
      Intensive Gefühle belasten Sie...
      Gedanken und Fragen gehen Ihnen durch den Kopf...

      Wie geht das Leben für Sie weiter?

      Wir bieten Ihnen eine professionelle, einfühlsame und verständnisvolle Begleitung auf Ihrem individuellen Trauerweg, der durch Ihre persönlichen Erfahrungen und Ihre Bedürfnisse bestimmt wird.

      Jede Trauer braucht Ihre eigene Zeit. Es spielt keine Rolle, ob Ihr Verlust erst wenige Tage oder viele Jahre zurück liegt.

      Als betroffene Mutter oder Vater können Sie sich zu einem oder mehreren Einzelgesprächen sowie zu Paargesprächen anmelden.

  • Beratung zur Verhütung und Familienplanung

    • Wie verhüte ich richtig?

      Es gibt eine Vielzahl an Verhütungsmethoden - Welche Methode passt am Besten zu mir und meinem Leben?

      Verhütungsmethoden sind vielfältig. Es gibt hormonelle und nicht-hormonelle Verhütungsmethoden, Langzeitmethoden, Barrieremethoden und "natürliche" Methoden. Manche Verhütungsmethoden greifen mehr oder weniger in den weiblichen Körper ein, manche mit mehr oder weniger gesundheitlichen Risiken. Nicht jede Methode ist für alle Frauen oder Paare möglich, denn die Lebensumstände, Ansprüche und Erwartungen an die Methode sind sehr unterschiedlich. 

      Finden Sie für sich die perfekte Verhütung und laden Sie sich unsere Übersicht über alle möglichen Verhütungsmethoden herunter.

      • Sie haben keinen geregelten Tagesablauf und können nicht immer zur gleichen Zeit die Pille nehmen?
      • Sie wollen sicher verhüten?
      • Sie wissen nicht, wie Sie ein langfristiges Verhütungsmittel finanzieren sollen?

      Wir haben Ihnen alle möglichen Verhütungsmethoden mit Vor- und Nachteilen sowie Kosten in einer pdf-Datei aufgelistet. Auch auf der Homepage des Portals familienplanung.de finden Sie unabhängige und wissenschaftlich fundierte Informationen zum Thema Verhütung.

       

      Für weitere Informationen vereinbaren Sie bittte einen Termin!

  • Beratung zur vertraulichen Geburt

    • Niemand darf von Ihrer Schwangerschaft erfahren?

      Sie sind schwanger und verzweifelt und wissen nicht mehr weiter? Wie groß Ihre Not auch ist, wir finden gemeinsam einen Weg, für Sie und ihr Kind - anonym, sicher und vertraulich.

      Die vertrauliche Geburt ist ein Angebot für Schwangere in Notsituationen, die ihre Schwangerschaft verdrängen oder verschweigen und ihre Anonymität trotz verschiedener Unterstützungsangebote nicht aufgeben möchten. Verzweifelte Schwangere sollen ihr Kind nicht mehr heimlich und allein zur Welt bringen müssen. Die vertrauliche Geburt unterstützt:

      • durch professionelle, anonyme Beratung und eine wertschätzende kontinuierliche Begleitung vor und nach der Geburt.
      • durch die geschützte und medizinische Versorgung von Mutter und Kind.
      • das Kind in der Möglichkeit nach 16 Jahren seine Herkunft zu erfahren.

      Unsere Schwangerschaftsberatungsstelle stehen Ihnen anonym und kostenlos zur Seite. Wir beraten ergebnisoffen, suchen mit Ihnen gemeinsam nach Lösungen und Perspektiven. Nur Ihre Entscheidung zählt. Wir respektieren den Weg, den Sie für sich und ihr Kind finden! Wir begleiten und unterstützen Sie und ihr Kind. Sie müssen ihr Kind nicht alleine und ohne medizinische Begleitung zur Welt bringen. Auch wenn Sie ihre Situation für aussichtslos halten, vertrauen Sie sich unserer Beratungsstelle an.

      Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.schwanger-und-viele-fragen.de.

      Das Hilfetelefon "Schwangere in Not - anonym & sicher" ist Tag und Nacht unter 0800 40 40 020 kostenlos erreichbar. Mithilfe einer Dolmetschein ist die Beratung in vielen Sprachen und auch für Gehörlose möglich.

  • Sexualpädagogik

    • Damit das Vorspiel nicht zum Nachspiel wird!

      Wir bieten Ihnen sexualpädagogische Veranstaltungen

      Sie wollen Ihren Schüler*innen ab der 3. Klasse den bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit der Sexualität und dem eigenen Körper näher bringen? Sie planen einen Workshop oder eine Projektwoche?

      donum vitae bereitet mit Ihnen eine Informationsveranstaltung zum Thema Liebe, Freundschaft, Sexualität, Verhütung und/oder ungewollte Schwangerschaft vor. Das Angebot ist kostenlos und unabhängig von Konfessionen. Informations- und Unterichtsmaterialien werden von uns gestellt. Eine Materialumlage wird für die meisten Veranstaltungen erhoben.

      Die Rahmenbedingungen wie Inhalte, Dauer, Gruppengröße und Gruppenzusammensetzung, Besonderheiten, Wünsche der Teilnehmenden u.a. werden gemeinsam mit den Lehrer*innen geklärt. 

      Mädchen und Jungen gehen jeweils anders mit den Themen Liebe und Sexualität um. Aus diesem Grund bieten wir auch mädchen- und jungenspezifische sexualpädagogische Arbeit an. Wollen Sie darüber mehr erfahren?

      Teilen Sie uns telefonisch oder per Fax mit: 

      • Alter der Jugendlichen
      • Themenwünsche
      • Terminwünsche
      • Ansprechpartner*in
      • Anschrift
      • Geplanter Zeitraum

Unser Team

Marita Krefeld

Dipl.-Pädagogin

Michaela Fahnenstich

Dipl.-Sozialarbeiterin

Elke Ewers

Dipl.-Sozialarbeiterin

Claudia Swiercz

Verwaltungsfachangestellte


Kontakt

Meschede

Kolpingstrasse 2, 59872 Meschede

Telefon (0 291) 90 86 960

 E-Mail: meschede@donumvitae.org

 

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag:

8.30 - 12.00 Uhr

Dienstag: 13.00 - 15.00 Uhr

Donnerstag: 16.00 - 19.30 Uhr

 

Olsberg

dienstags nach telefonischer Vereinbarung

unter Telefon (0291) 90 86 960

 

Winterberg

dienstags nach telefonischer Vereinbarung

unter Telefon (0291) 90 86 960

 

Schmallenberg, Bad Fredeburg

jeden 1. und 3. Mittwoch

nach telefonischer Vereinbarung

unter Telefon (0291) 90 86 960

 

 

Arnsberg-Hüsten

Drostenfeld 5, 59759 Arnsberg

Telefon (0 29 32) 89 69 41

E-Mail: arnsberg@donumvitae.org

 

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag und

Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr

Mittwoch: 14.30 - 18.30 Uhr

 

Sundern

montags nach telefonischer Vereinbarung

unter Telefon (0 29 32) 89 69 41

 

donum vitae
Beratungsstelle für Schwangere
Staatlich anerkannte Schwangerschaftskonfliktberatung

Hier finden Sie uns in Meschede

 

Hier finden Sie uns in Arnsberg

 

 

 



Aktuelles

  • Aktuelles

    • Fachtagungen

      "Menschen mit psychischen Störungen ticken anders...?!"

      Die Anzahl der Menschen mit psychischen Störungen wächst stetig. Wir können ihnen sowohl im beruflichen als auch im privaten Kontext begegnen.

      Menschen in sozialen, pädagogischen oder sozialen Arbeitsfeldern stehen nicht selten vor einer Herausforderung: sie sollten bestehende Störungen des Gegenübers nach Möglichkeit erkennen können, um dann durch entsprechendes Verhalten im Kontakt mit den Betroffenen eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zu ermöglichen. Andernfalls kann es bspw. im Umgang mit an Borderline erkrankten Personen sehr schnell zum Kontaktabbruch durch die Betroffenen kommen.

      Für unseren Fachtag am 11. September 2019 in der Zeit von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr im Kirchenzentrum in Meschede konnten wir Dr. med. Ewald Rahn als Referenten gewinnen. Er ist Ärztlicher Direktor der LWL-Kliniken Lippstadt und Warstein.

      Neben der Vermittlung von Basiswissen zu häufig auftretenden Störungsbildern wie Depression, Borderline, Angst- uns Zwangsstörungen wird es an diesem Nachmittag auch darum gehen, wie diese Störungen für Außenstehende überhaupt erkennbar sind. Ein weiterer praxisorientierter Schwerpunkt liegt sowohl im Aufzeigen von kurzfristig verfügbaren Hilfsmöglichkeiten, als auch von   Handlungsempfehlungen, was man im Umgang mit Betroffenen tun bzw. besser nicht tun sollte.

      Fachkräfte erhalten so wertvolle Anregungen für den sicheren Umgang mit Betroffenen in Beratung und Elternarbeit.

      Interessierte Fachleute und Privatpersonen können sich bis zum 29. August über das Anmeldeformular auf unserer Homepage anmelden.

      Anmeldung

      Die Kosten der Veranstaltung betragen 25,- € incl. Pausensnack. Die Fachtagung ist vom Hochsauerlandkreis als Fortbildungsveranstaltung für Hebammen in Höhe von 4 Fortbildungsstunden anerkannt.

      Für Nachfragen stehen die Mitarbeiterinnen gerne zur Verfügung unter Tel. 0291-9086960 oder meschede@donumvitae.org.

    • Jahresberichte

      Mit unseren Jahresberichten möchten wir einen Einblick in unsere Arbeit geben.

      Jahresbericht 2018

       

       

Als Verein sind wir auf Spenden angewiesen

Bei all unserer Arbeit mit unseren Klientinnen beschäftigt uns immer eine große Sorge:
Die Finanzierung der Beratungsstelle!

Als staatlich anerkannte Beratungsstelle für schwangere Frauen werden wir zu 80% vom Land NRW finanziert.
Um die Finanzierungslücke zu schließen und damit unseren Dienst für Schwangere Frauen und ihren Kindern zu sichern, sind wir auf Spenden angewiesen.
donum vitae ist als mildtätiger Verein anerkannt. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar und Sie erhalten eine Spendenquittung.

Spendenkonto:

Sparkasse Meschede
IBAN: DE60 4645 1012 0000 036699
BIC: WELADED1MES